free web hosting | website hosting | Business Hosting | Free Website Submission | shopping cart | php hosting
Städte, Reformation und Dreissigjähriger Krieg
Based on a handout from Frau Greene's class

Die Hanseliga war ein norddeutsches Handelsbündnis, das im 14. und 15. Jahrhundert den Handelsstrom am Ost- und Nordsee kontrollierte. Die drei bedeutendsten Hansestädte waren Hamburg, Bremen und Lübeck.

Martin Luther war von Beruf Advokat und Mönch. Im Jahre 1517 schlug er 95 Thesen an der Schlosskirche in Wittenberg an. Damit hat die protestantische Reformation begonnen. Auch übersetzte Luther die Bibel ins Deutsche.

Die Bauern haben Luthers Ideen aufgenommen und zwischen 1524 und 1525 einen Krieg geführt.

Mit dem Reformkonzil von Trent im Jahre 1545 begann die Gegenreformation.

Die protestantische Religion wurde im jahre 1555 in dem Augsburger Religionsfrieden offiziell anerkannt.

Die Fürsten in Mittel- und Norddeutschland haben sich 1608 zur Protestantische Union zusammengeschlossen, und die süddeutschen und österreichischen Fürsten haben sich zur Katholische Liga zusammengeschlossen. Die zwei Seiten haben in einem Krieg gekämpft, der dreißig Jahre, von 1618 bis 1648 dauerte. Frankreich und Schweden wurden nach dem Krieg zu den führenden Mächten in Europa. Deutschland brauchte über 100 Jahre, um sich von den Folgen des Dreißigjährigen Krieges zu erholen.