free web hosting | free hosting | Business Hosting Services | Free Website Submission | shopping cart | php hosting
Modalverben im Präsens
Based on a notesheet from Frau Greene

Unlike most verbs in German, the modal auxiliaries do not by themselves express an action, but instead affect the meaning of another verb. They express an "attitude" toward the completing verb.

Modal AuxiliaryAttitudeMeanings
dürfenpermissionto be allowed to, may
könnenabilityto be able to, to know how to, can
mögeninclination or desireto like to
müssennecessity or obligationto have to, to be obliged to, must
wollenintention or desireto want to
sollenobligationought to, to be supposed to, should

The present tense of the modal auxiliary verbs is irregular. Note that all the modals except "sollen" have a different stem vowel for the singular forms. Note also that the ich and er/sie/es forms have no personal ending.

dürfenmögenmüssen
ich darfwir dürfenich magwir mögenich musswir müssen
du darfstihr dürftdu magstihr mögtdu musstihr müsst
er darfsie dürfener magsie mögener musssie müssen
Sie dürfenSie mögenSie müssen
könnensollenwollen
ich kannwir könnenich sollwir sollenich willwir wollen
du kannstihr könntdu sollstihr solltdu willstihr wollt
er kannsie könnener sollsie sollener willsie wollen
Sie könnenSie sollenSie wollen

The modal auxiliaries are normally used together with a completing verb that appears in the infinitive form at the end of the clause:
Die Kinder dürfen bis acht Uhr spielen.
Thomas kann gut singen.
Musst du noch für die Prüfung lernen?
Ich will heute Abend ins Kino gehen.
Ihr sollte die Wahrheit sagen.

Note that the modal auxiliary "mögen" is rarely used with a completing verb. Instead, it is commonly used with a completing direct object:
Ich mag Pizza.
Wir mögen die Musik.
Wie mögt ihr das Wetter?

The idea of "to like to" is expressed in German with a verb plus "gern."
Ich esse gern Pizza.
Ich höre gern Musik.

In colloquial German the completing infinitive is often omitted under the following conditions:
1. a destination is implied in the sentence. Er muss nach Hause. (Er muss nach Hause gehen.)
2. the idea of "to do" is present. Er kann Deutsch. Er kann es. (Er kann Deutsch sprechen. Er kann es machen.)
3. the context makes the infinitive repititious. Darfst du bleiben? -- Ja, ich darf. (Ja, ich darf bleiben.)

Ergänze die Sätze mit den angegebenen Modalverben im Präsens!

1. Darf ich das Geschenk aufmachen? (may)
2. Herr Meier muß heute im Büro sein. (to have to)
3. Ihr sollt mitkommen. (should)
4. Willst du das Museum besichtigen? (to want to)
5. Ich mag Erdnüsse (peanuts) nicht. (to like)
6. Kannst du gut tanzen? (to be able to)
7. Die Jugendlichen dürfen noch nicht fahren. (to be allowed to)
8. Wir müssen die Vokabeln lernen. (must)
9. Ich soll um Mitternacht zu Hause sein. (to be supposed to)
10. Wollt ihr den Film sehen? (to want to)
11. Frau Schmidt kann nicht mehr gut hören. (can)
12. Mögt ihr mein neues Auto? (to like)

Übersetze die folgenden Sätze ins Deutsche! Benutze dabei Modalverben im Präsens!

1. We want to help them. Wir wollen ihnen helfen.
2. They should sleep more. Sie sollen mehr schlafen.
3. She likes French fries. Sie mag Pommes frites.
4. Can you write the letter? Kannst du den Brief schreiben?
5. I am not allowed to watch TV. Ich darf nicht fernsehen.
6. Do you have to go home? Müssen Sie nach Hause gehen?
7. Jochen can get the map. Jochen kann die Landkarte holen.
8. Fritz and Peter can (do) algebra. Fritz und Peter können algebra.
9. She has to (go to) the restroom. Sie muß nach die Toilette (gehen).